Ein gutes Foto bewegt – Mein Interview auf berufsfotografen.com

Kürzlich wurde ich von berufsfotografen.com gefragt, ob ich Interesse an einem Interview hätte, das dann auch auf meinem Profil auf berufsfotografen.com veröffentlich wird. Natürlich habe ich ja gesagt und Ihr könnt das Interview hier lesen.

Zum Interview

Fotografie und Film kommen auf diese Website

Es wächst zusammen, was zusammen gehört.

Seit etwas über einem Jahr biete ich nun Fotografie im privaten und im Businessumfeld als Dienstleistung an. Seit etwa einem halben Jahr auch Video und Film. Bis jetzt gibt es dafür eine eigene Website, da ich zunächst die Geschäftsfelder nicht vermischen wollte. Mit der Zeit hat sich aber herausgestellt, dass diese drei Geschäftsbereiche nicht nur gut zusammen passen, sondern sogar fast immer zusammen gehören.

Aus dem Grund werden meine Geschäftsfelder ab sofort noch dichter zusammen rücken und sich nach und nach vollständig auf dieser Website wiederfinden. So ist alles an einem Ort und kann schnell gefunden werden. Ja, natürlich erleichtert es mir auch die Pflege der Inhalte.

Bereits seit längerer Zeit gibt es hier auf dieser Website eine themespezifische Landingpage für den Fotografiebereich im allgemeinen und seit neustem für einige Spezialgebiete.

Landingpages

 

Business Fotografie beeinflusst Ihr Unternehmensimage

Unternehmen positionieren sich mit Bildern nicht nur auf Plakaten und Broschüren, sondern auf Websites und den mobilen Endgeräten und damit in den Köpfen und dem Bewustsein ihrer Kunden, suchen neue Mitarbeiter oder stärken ihre Marke mit visuellen Botschafen. Dabei ist die Business-Fotografie auf keinen Fall langweilig oder gar spießig. Im Gegenteil: die Bildwelten der Firmen sollen Spaß machen, Produkte platzieren und im Idealfall auch Werte vermitteln sowie die Gefühle, Gedanken und Kaufentscheidungen der Betrachter beeinflussen. Fotografien und Bewegtbilder, die aus der Masse herausstechen, bleiben in Erinnerung, produzieren positive Emotionen und wirken wie ein visueller Ankerpunkt. Unternehmen, die wissen, wie man mit Bildern arbeitet, können so positiv in Erinnerung bleiben und ihr Image nachhaltig prägen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag auf meiner Fotografie Website. 

Mein Podcast: Confessions of a Creative Mind

Podcasten, also quasi Bloggen im Audioformat, ist eine spannende Sache. Kurz nach Weihnachten habe ich deshalb begonnen, meinen eigenen Podcast zu produzieren und sowohl auf meinem privaten Blog als auch auf iTunes und Soundcloud zu veröffentlichen.

Die Inhalte drehen sich um mein Leben und meine Arbeit als Kreativer. Es gibt relativ abwechselnd Fotografie- und Webdesign- bzw. WordPress-Themen, aber es werden auch mal völlig andere Bereiche behandelt. Da lege ich mich nur bedingt fest. Das Ganze ist für mich erst mal ein reines Experiment, um zu schauen, ob mir das Medium überhaupt liegt.

Ich freue mich jedenfalls sehr, wenn Du mal einhörst und mir Rückmeldung gibts.

 

WordPress 4.9 „Tripton“ ab sofort erhältlich

Am heutigen 16. November 2017 wurde WordPress 4.9 Tipton, benannt nach dem Jazz-Musiker und Bandleader Billy Tipton, veröffentlicht.

WordPress 4.9 kann hier heruntergeladen werden oder über das WordPress Backend aktualisiert werden.

Alle Details erfähst Du im ofiziellen Deutschen WordPress Blog

Wichtig für MailChimp Nutzer: Double Opt-In Verfahren muss manuell aktiviert werden

Eigentlich sollten alle MailChimp Nutzer bereits vor einigen Tagen per E-Mail darüber informiert worden sein, dass der US-Amerikanische E-Mail- und Newsletterdienst das Double Opt-In Verfahren ab 01. November 2017 NICHT mehr standardmäßig anbietet. Aber da sowas im Arbeitsalltag auch schon mal untergehen kann, informiere ich an dieser Stelle auch noch mal kurz darüber und empfehle dringend, die nötigen Anpassungen durchzuführen, um Abmahnungen zu vermeiden.

Aber noch mal kurz zusammengefasst: Bisher war das in Deutschland für den Versand von Newslettern erforderliche Double Opt-In Verfahren bei MailChimp grundsätzlich als Standard eingestellt. Man musste sich in der Hinsicht also um nichts kümmern. Aus einem Grund, der sich mir persönlich noch nicht erschlossen hat, wird MailChimp das nun ab 01.11.2017 auf das Single Opt-In Verfahren ändern. Als deutscher Anbieter von Newslettern riskiert man hierbei aber schnell Abmahnungen, weil das Double Opt-In gesetzlich erforderlich ist. Die Umstellung ist zwar realtiv kurzfristig und im Grunde unumgänglich, aber mit ein paar Klicks schnell gemacht. Also letzlich kein Grund zur Aufregung.

Alle Details und etwas mehr juristische „Insights“ erklärt Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke in einem ausführlichen Artikel.

Nachtrag vom 30.10.2017, 13:25 Uhr: Gerade flatterte eine E-Mail von MailChimp herein, in der Mitgeteilt wird, dass alle europäischen Accounts NICHT von der Umstellung betroffen sind. Es haben sich wohl haufenweise Kunden beschwert. Hier der Text der E-Mail:

Last week, we sent you an email announcing that MailChimp is adding single opt-in as an option and making it the default setting in new and existing lists.

However, because your primary contact address is in the EU, your existing forms will remain double opt-in. You can change your lists to single opt-in on the Signup Preferences page at any time. After November 3, you’ll also be able to make that change in each list’s settings.

We made this decision after receiving a lot of feedback from EU customers who told us that single opt-in does not align with their business needs in light of the upcoming GDPR and other local requirements. We heard you, and we’re sorry that we caused confusion.

Please know that we’re committed to helping our customers get ready for the GDPR. Double opt-in provides additional proof of consent, and we suggest you continue using double opt-in if your business will be subject to the GDPR.

For more information on why MailChimp is making changes to our opt-in choices, read our blog post.

 

Website Briefing ab sofort online verfügbar

Schon seit längerer Zeit stelle ich angehenden Kunden ein Word-Dokument als Website-Briefing zur Verfügung. Darin werden alle Anforderungen, Erwartungen und Grundlagen eines Website Projekts erfasst. Dieses Briefing dient als gute Voraussetzung für die spätere Zusammenarbeit.

Ab sofort findet man das Briefing auch als online Formular auf meiner Website. In 7 Schritten wird man durch das Formuar geführt und am Ende steht ein fertiges und (hoffentlich) detailliertes Briefing in dem alle relevanten Informationen enthalten sind.

Hier geht´s zum Website Briefing Formular 

Black Friday Sale bei Elegantthemes – 25% Rabatt sichern

divi_main_discount

Elegantthemes – Macher des erfolgreichen Divi WordPress Themes – bieten zum Black Friday ab Freitag 25. November 2016 einen Rabatt von 25% auf alle Käufe bei elegantthemes.com an. Das ist der größte Rabatt, den man je gewährt hat, sagt Nick Roach, Gründer von Elegantthemes.

Zusätzlich gibt es verschiedene Bonusangebote für diejenigen, die am schnellsten zugreifen. Außerdem gibt es für jeden Käufer ein Black Friday Template Pack für das Divi Theme kostenlos dazu. Damit kann man professionelle Sales-Pages erstellen.

Die Aktion startet am Freitag 25. November 2016 und geht bis Sonntag Nacht.

Falls nach dem Klick auf den Button ein Fehler 404 – Page not found – auftritt, ist die Aktion noch nicht oder nicht mehr aktiv. 

MailChimp, Newsletter und Datenschutz – Rechtliche Anforderungen umsetzen

Das Versenden von E-Mail Newslettern ist insbesondere in Deutschland juristisch nicht ganz problemlos. Das double opt-in Verfahren dürfte den meisten, die sich schon mal mit dem Thema auseinandergesetzt haben, bekannt sein. Wer seinen Newsletter (so wie ich) über einen externen Dienstleister versendet, muss spezielle Anforderungen erfüllen. Das gilt insbesondere wenn der Dienstleister z.B in den USA sitzt, wie der beliebte Anbieter MailChimp.

Der Internet-Anwalt Dr. Thomas Schwenke hat in seinem Blog einen sehr lesenswerten Artikel inklusive einer Anleitung und Checkliste geschrieben. Darin erklärt er ausführlich, wie man MailChimp in Deutschland datenschutzkonform einsetzen kann.

Ich persönlich finde zwar, dass hier der deutsche Datenschutz mal wieder völlig überzogen ist und einem dabei schon der Spaß abhanden kommen kann. Aber es ist wie es ist und wenn man einen Newsletter mit MailChimp (oder einen anderen Dienstleister) versenden will, kommt man über diese oder ähnliche Schritte wohl kaum herum.

Ich habe die Anleitung von Dr. Schwenke natürlich hier direkt umgesetzt und der Aufwand ist tatsächlich ziemlich überschaubar.

Sollten Sie Fragen haben oder Unterstützung bei der Umsetzung benötigen, kontaktieren Sie mich.

 

SSL bald Pflichtprogramm? Jetzt umsteigen

ssl-der-prinz

Google treibt sicheres Internet voran

Vor einigen Tagen hat Google in seinem Sicherheitsblog verkündet, dass Websites, die nicht SSL bzw. das HTTPS Protokoll nutzen, ab 2017 nach und nach als „unsicher“ markiert werden – zumindest im Chrome Browser. Man muss sicher nicht großartig orakeln um zu der Vermutung zu gelangen, dass nicht-SSL Websites bald empfindlich abgestraft werden und ein deutlich schlechteres Google Ranking gegenüber HTTPS Websites bekommen.

Kostenloses SSL vom Webhoster

Schon heute ist eine SSL Verschlüsselung ein Rankingfaktor, der in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. Außerdem ist es praktizierter Datenschutz. Und spätestens seit der Einführung kostenloser SSL Zertifikate durch Let´s Encrypt gibt es eigentlich keine brauchbare Entschuldigung mehr, kein SSL zu nutzen.

Einige Webhoster bieten bereits kostenlose SSL Zertifikate an, so beispielsweise auch die von uns ausdrücklich empfohlenen WebGo, Raidboxes und all-inkl.com.

Jetzt auf SSL umsteigen

Auch wir haben in den letzten Tagen alle unsere Websites auf das sichere HTTPS Protokoll umgestellt. Der Umstieg ist im Grunde ein Kinderspiel. SSL muss für die jeweilige Domain beim Hoster aktiviert werden, ein paar Anpassungen müssen in WordPress vorgenommen werden und fertig ist die sichere Website und einem besseren Google Ranking steht nichts mehr im Wege.

Wenn Sie Ihre Website auf SSL umstellen wollen, dann kontaktieren Sie uns. Wir unterstützen Sie gerne dabei.